News - TSV 1846 Nürnberg | Eiskunstlauf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

News

[01.10.2018]
Sommerpause? Nicht bei uns!

Sommertraining
An den heißen Sommertagen waren unsere Läuferinnen und Läufer fleißig. Für alle Leistungs- und Altersstufen wurde ein vielseitiges Sommertraining gestaltet. Beim Inlinern, allgemeinen Fitnesstraining, Ballett oder Koordinationstraining hatten alle Teilnehmer viel Spaß. Einige Sportler der Eiskunstlaufabteilung fuhren sogar jeden Sonntag in eine Eislaufhalle.
Durch das Off-Ice Training bzw. Eistraining können die Eiskunstläufer wieder top in Form in die neue Eislaufsaison starten.

Sommerferienkurs:
Der Ferienkurs der Eiskunstlaufabteilung wurde auch in diesem Jahr wieder von zahlreichen Schülerinnen und Schülern besucht. An einem 5-tägigen Kurs, der vom 03.09.2018 – 07.09.2018 stattgefunden hat, erlernten die Mädchen und Jungs erste Schritte bzw. Elemente auf dem Eis. In Kleingruppen trainierten alle Kinder fleißig mit unseren Übungsleitern. Am Ende der Woche hat man bei den Teilnehmern einen enormen Fortschritt erkennen können.
[24.09.2018]
Rollschuhspaß beim TSV 1846 Nürnberg

Die Eislaufabteilung des TSV 1846 erweitert ihr Breitensportangebot ab Oktober 2018.

Rollschuhbegeisterte zwischen 5 und 99 Jahren können Rollschuhlaufen als Freizeitsport und breitensportlichen Rollkunstlauf bei uns betreiben. Wir sind eine fröhliche Gruppe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Wir freuen uns über neue Rollschuh-Fans (Anfänger & Fortgeschrittene), die mit uns das Rollen auf klassischen Rollschuhen genießen möchten. Wir üben Grundlagen, lernen Figuren und laufen beschwingt zu Musik.

Zum Probetraining sind alle Interessierten nach Terminvereinbarung herzlich willkommen. Es ist eine Versicherungsgebühr von € 3,00 für die Teilnahme am Schnupperlaufen vor Ort zu entrichten.

Bitte zum Schnuppertraining mit einer E-Mail an rollkunstlauf@eissport-nuernberg.de anmelden.
[27.12.2017]
Show "Fire and Ice"

Am Sonntag den 22. Oktober um 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr trafen sich eine Großzahl an Personen aller Altersgruppen vor dem MaxMorlock Stadion. Was sie gemeinsam haben? Sie alle sind Mitglieder des TSV 1846 Nürnberg in der Sparte Eiskunstlauf und studierten mit Hilfe von Trainerin Stefanie Sobottka eine  gemeinsame Gruppenchoreographie für die Firma Leistriz ein. Zunächst auf dem Trocknen in der Turnhalle des 1. FCN und eine Woche später, am 28.Oktober von 19:45 Uhr bis 21 Uhr, auf dem Eis. Ein letztes Training vor der Show mit dem Titel „Fire and Ice“ fand in den Ferien am 02. November statt. Da zeitgleich mit den Proben die Übungsleiterausbildung  stattfand, trafen sich ein paar der Mitglieder am Dienstag vor der Show um die Choreographien zu erlernen. Alle Teilnehmer waren motiviert dabei und brachten auch eigene Ideen mit ein.
Am 08. November war es dann soweit. Die Sportler trafen sich um 18 Uhr in der Arena Nürnberger Versicherung um eine Generalprobe durchzuführen, oder auch mehrere. Es wurden auch noch fleißig ein paar Choreographien verändert, oder einfach mehrfach durchlaufen. Um 20 Uhr verließen  die Mitwirkenden das Eis um sich noch eine letzte Pause vor dem Auftritt zu gönnen. Kurz vor 21 Uhr machten sich die  Läufer und Läuferinnen fertig, zogen Schlittschuhe und in ein paar Fällen die Kleider für die nachfolgenden Choreographien unter die schwarze Kleidung, welche für die erste, gemeinsame Choreographie vorgesehen war. Mit ca einer halben Stunde  Verspätung wurde es ernst. Alle Mitglieder betraten das Eis und zauberten eine tolle Choreographie zu "Fluch der Karibik" aufs Eis. Im Anschluss folgten Choreographien zu "I See Fire" von Ed Sheeran, "Just like Fire" von P!NK, "Lass jetzt los"  aus dem Disneyfilm "Die Eiskönigin",

sowie zum Titelsong der Serie "Game of Thrones" und "Winter" von Vivaldi. Zu diesen  Liedern liefen jeweils zwei Läuferinnen, mit einziger Ausnahme des Liedes "Winter", zu welchem Anna-Marie Schmiegel einen tollen Tanz zeigte. Als krönenden Abschluss wurden Fackeln entzündet, mit denen alle Mitwirkenden zu "Firework" von Katy Perry performten. Alles in Allem war es ein gelungener Auftritt der Teilnehmer, der ohne die Unterstützung von  Stefanie Sobottka, Marion Sobottka, Petra Beer und der Firma Leistriz nicht hätte stattfinden können. Vielen Dank auch an alle Teilnehmer.

Bericht: Svenja Koenen
 
©Copyright 2015-2018. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü